ROEs (Rules of Engagement) für den Entwurf des Tigerjet 2011:

0. Grundsätzliches
  • Dieser Wettbewerb findet vorbehaltlich von uns nicht absehbarer und beeinflussbarer operationeller Führungsentscheidungen statt. Auf Deutsch: es kann letztendlich nicht garantiert werden, dass der Entwurf auch umgesetzt werden kann, wenn wir möglicherweise wegen dienstlicher Zwänge unsere Aktivitäten verlagern müssen.
  • Die Rechte am Siegerentwurf gehen an die Staffel über, damit wir ohne große Umstände den Flieger einsetzen und ‘verwerten’ können. Den ‘Credit’ (die Ehre) für den Entwurf bekommt natürlich der Designer, dessen Name unwiderruflich mit dem bemalten Flugzeug verbunden bleibt, solange es von uns geflogen und präsentiert wird.
  • Jeder Teilnehmer eklärt sich damit einverstanden, dass sein Entwurf von uns gezeigt und präsentiert wird, und dass wir ihn bei einem späteren Tigerjet vielleicht doch noch (abgeändert) verwenden. Für diesen Fall gilt natürlich genauso das oben gesagte. Auch eine entsprechende Anerkennung in Form von T-Shirt und/oder Patch und/oder Sticker usw. wird es dann geben. Näheres entscheidet die Staffel, wenn es soweit ist.
  • Alle Entwürfe bleiben in der Staffel und werden nicht an zur Verwendung an Dritte überlassen.
1. Thema der Bemalung
Die Hauptthemen für das Design müssen natürlich sein:

  1. Der Tiger
  2. 50 Jahre NATO Tiger Association
  3. 15 Jahre Vollmitgliedschaft der 321 Tigers in der NTA

Hinsichtlich Anzahl der Farben, sowie von Komplexität und Anzahl der Einzelelemente, soll der Entwurf ein Niveau haben, dass er von uns in akzeptablem (Zeit-) Aufwand noch auf das Flugzeug umgesetzt werden kann (wir, respektive die Werf in Erding, kann nicht wochenlang an unzähligen fliligranen Details rumpinseln und rumsprayen)

2. Vorgaben zur Bemalung
Es darf – und soll – alles bemalt werden außer:

  • Radom (schwarze Nase)
  • sämtl. Antennen (meist erkennbar an schwarzer Farbe der Abdeckung)
  • Canopy (Cockpit Haube)
  • Der Balg zur Aufnahme von Teilen der Tragflächen im geschwenkten Zustand
  • Schubumkehr

Zusätzlich:

  • Die Unterflügeltanks sollen, wenn möglich und sinnvoll, mit in das Konzept eingebunden werden
  • Hoheitsabzeichen + Kennung müssen in original Umrissen und Farben vorhanden bleiben
  • Der Schriftzug ‘www.321tigers.de’ muss in voller Größe und gut lesbar an der Hinterkante der Fin sichtbar sein (wie von den 321 Tigers erstmals eingeführt am Metamorphose Tigerjet 46+44).
3. Termine
Spätester Abgabe Termin ist der 18. Januar 2011!

Dies ist relativ früh, aber danach muss die Staffel alle Entwürfe sichten, diskutieren und den Gewinner wählen. Danach geht der Sieger zur Genehmigung an die übergeordnete Führung. Da der Vorgang dort etliche Instanzen durchläuft, kann das nochmal einige Zeit in Anspruch nehmen.

4. Entscheidung und Auswahl
Die Entscheidung über den Siegentwurf erfolgt durch die versammelte Staffelgemeinschaft durch Abstimmung. Wann genau die offizielle und öffentliche Bekanntgabe des Siegers und der Rangreihenfolge der restlichen Entwürfe erfolgt, kann noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Möglicherweise erfolgt sie erst zum offiziellen “Rollout” beim Jubiläumstigermeet.

Über die Entwürfe wird, nach Ablauf der Einsendefrist, durch uns eine online Abstimmung, oder Abstimmung per email, erfolgen. Das Ergebnis dieser Abstimmung wird jedoch nur einen informativen Charakter für die Besucher unser Homepage haben, um zu sehen, wie die Welt ausserhalb der Staffel entschieden hätte, und wird nicht ausschlaggebend für die Entscheidung der Staffel sein.

5. Preise
1. Preis:

  • Einladung in die Staffel an einem regulären Tag mit Flugbetrieb. Teilnahme an den den Flugtag einleitenden Massbriefings (Wetter, Luftraum, Einsatz usw.) Teilnahme an Flugplanung und Flugvorbesprechung. Begleitung der Crew bis zum Rollen aus dem Shelter (technische Vorbereitung des Jets, Anschnallen, Anlassen usw.). Beobachtung der Takeoff- und/oder Landephase. Kurze Geschwaderführung durch ein Besatzungsmitglied der 321 Tigers. Teilnahme an Mittag- und/oder Abendessen. Und natürlich: Beantwortung aller Fragen und Erklärung aller Vorgänge.
    Anmerkung: Leider muss die Anreise auf das Lechfeld, sowie die Unterkunft, auf eigene Kosten erfolgen, da hierfür der Staffel keine Mittel zur Verfügung stehen. Transfer vom/zum Bahnhof und zur Unterkunft sind gegeben. Die Verpflegung ist frei. Sollte es sich beim Preisträger um einen Minderjährigen handeln (jünger als 18 Jahre), so ist natürlich ein Elternteil / Erziehungsberechtigter mit eingeladen!
  • ein Staffelprint mit Unterschriften der Staffelmitglieder
  • Staffelpatch
  • Ein Satz A3 Drucke vorheriger Tigerjets der Staffel von JET-PRINTS.COM

2. und 3. Preis:

  • 321 Tiger T-Shirt
  • Staffelpatch
  • Gutschein für 3 Drucke aus der Reihe von JET-PRINTS.COM

4. und 5. Preis:

  • Staffelpatch
  • Gutschein für einen Druck freier Wahl von JET-PRINTS.COM
5. Einreichung Eurer Entwürfe
Der Entwurf muss in so viele Perspektiven aufbereitet werden, und die jeweiligen Zeichungen so gross sein, dass alle Details abgebildet sind und leicht erkannt werden.

Jede digitale (Vektor Zeichnung oder jpeg, png, bitte kein unkomprimiertes Bitmap) und analoge (Photo oder Zeichnung) bildliche Form wird akzeptiert.

Wenn möglich (und vorhanden) sollen die Kerngedanken hinter dem Entwurf entweder in Kurzform oder ausführlich schriftlich dargelegt werden. (siehe Tigerjets – Metamorphose auf unseren Seiten). Natürlich reicht es auch, wenn der Jet einfach nur schön ist ;-))

Die Entwürfe senden Sie bitte per email mit Betreffzeile ‘Tigerjet 2011’ an:

tigerjet2011@321tigers.org

(Diese Adresse ist gleichzeitig für Fragen, Einwendungen, Anmerkungen usw. zu nutzen.)

oder per ‘snail mail’ an:

Jagdbombergeschwader 32
1. Jagdbomberstaffel ECR
Stichwort: Tigerjet 2011
Lechfeldkaserne
D-86836 Lagerlechfeld

6. Zeichnungsvorlagen
Als kleine Hilfestellung haben wir hier 7 Zeichnungen des TORNADO (nicht immer ECR) für den Downlad hinterlegt. Die könnt Ihr benutzen, müßt aber nicht. In welcher Größe, oder Maßstab Ihr Euren Entwurf später einreicht, ist völlig egal. Allerdings, je größer, desto besser für uns für die Umsetzung am Flugzeug später!

Viel Glück und viel Vergnügen!!!